Die Entstehung der heutigen FF Lenzing

Das heutige Gemeindegebiet Lenzing entstand im Jahre 1939 per Amtlicher Verfügung
durch das damalige National- Sozialistische Regime als ''Agerzell'' Dafür mussten die
umliegend- en Orte Timelkam, Seewalchen und Schörfling Teile Ihres Gebietes an die
neu geschaffene Gemeinde abtreten.

Die auf dem Gebiet des neuen Ortes bestandene Gemeinde Neuhausen mit Reibersdorf, Unter- und Oberachmann ging vollständig in ''Agerzell'' auf.

Am 1.April 1948 erfolgte dann die Umbenennung in ''Lenzing''.

 

Welchen Einfluss hatte diese geschichtliche Entwicklung auf unser Feuerwehrwesen?

 

Bis zur Gründung unserer Wehr am 06.01.1908 war die Zuständigkeit für die einzelnen Ortsteile folgende:

 

· Für die heutigen Ortsteile Ober- und Unterachmann, Neuhausen, Haid und
Kraims die am 01.05.1872 gegründete FF Schörfling

· Für Pettighofen und Siebenmühlen die FF Seewalchen, gegr. 02.11.1877

· Für Gallaberg, Thal und Ulrichsberg die FF Timelkam, gegr. am 08.06.1888

· Der 06.01.1908 Gründungstag unserer Feuerwehr

· Am 13.05.1923 wurde schließlich die FF Reibersdorf gegründet

· Dazu gab es noch freiwillige Feuerwehren der beiden Papierfabriken
Arnbruck und Pettighofen (diese befand sich in der Agerstraße, Nähe
der Turbinenhäuser)

 

 

Nun zur Personalentwicklung unserer Feuerwehr: Wie schon oben erwähnt, war der
offizielle Gründungstag der 06.01.1908 (Heiliger Dreikönigstag). Die Zahl der
Gründungsmitglieder wurde mit 15 angegeben. Trotz intensivster Nachforschungen
ist es uns nicht gelungen, alle Gründer zweifelsfrei zu erfassen.

 

 

Lacher Bernhard Kommandant                           Oberndorfer Franz Komm.-Stv.

Weihs Johann Schriftführer                                 Hutterer Josef Kassier 


Starzinger Karl                                                    Renner Andreas   

Oberndorfer Alois                                               Stelzhammer Franz

Hutterer Anton                                                    Lehner Michael
Brandstätter Anton                                             Aigner Franz
Ablinger Johann                                                 Kofler Johann
Achleitner

 

 

Der Anlass zur Gründung unserer Feuerwehr dürfte mit dem Beginn einer gewissen
Industrialisierung unseres Ortes zusammenhängen. So gab es neben den erwähnten
Papierfabriken einige Sägewerke und Mühlen in Unter- und Oberachmann. Die
Einsätze in diesen Bereichen ziehen sich wie ein roter Faden durch unsere Geschichte.
Erst recht, als im Jahre 1939 mit dem Bau der heutigen LAG (damals Zellwolle Lenzing)
begonnen wurde. Im Zusammenhang damit stehen auch die ersten ''technischen
Einsätze'' wie Explosionen, Deckeneinstürzen, Bahnunfällen usw.

 

Zur Entwicklung des Personalstandes ist zu berichten: Waren es bei der Gründung
nur 15 Wehrmänner, erhöhte sich diese Zahl schon im Jahre 1910 auf 41 Mitglieder.
Sieht man von den Kriegsjahren einmal ab, pendelte sich die Anzahl der Feuerwehrmänner bis in die Fünfziger Jahre auf einen Stand von ca. 50  Männern ein. Erst ab den sechziger Jahren war eine stetige Zunahme festzustellen.

Heute sind in unserer Wehr, bedingt auch durch die intensive Jugendarbeit, über achtzig Mitglieder eingetragen, wovon die meisten noch als Aktive zu betrachten sind. Zu dieser positiven Entwicklung hat sicher auch der Umstand beigetragen, dass es in den nunmehr fast 100 Jahren erst 6(!) Kommandanten gegeben hat.

 

Hervorzuheben sind auch die sportlichen Erfolge unserer Wettbewerbsgruppe, geben
diese doch Zeugnis einer intensiven Übungstätigkeit ab. Zusammengestellt im Jahre
1960, gehörte sie stets zu den besten Bewerbsgruppen Österreichs. So nahm
diese Gruppe an den Feuerwehrolympiaden 1973 Brünn / CSR, 1981 Böblingen / BRD
und 1985 Vöcklabruck / OÖ teil, wobei sowohl eine Silber- als auch eine Goldmedaille
errungen werden konnten. 16 Landessiege geben ein weiteres Zeugnis der
Leistungsfähigkeit ab.

Ein wichtiger Punkt unserer Tätigkeit ist die laufende Fortbildung, gilt doch auch für
uns das Motto: ''Stillstand ist Rückschritt''. Es wäre heute absolut unmöglich und einfach
auch zu gefährlich, die vielfältigen Einsätze ohne entsprechende Schulung zu erledigen.
Übersteigen doch die Technischen Einsätze bei weitem die Brandeinsätze. Im letzen
Jahr betrug der Zeitaufwand, der von unseren Mitgliedern allein für Schulungen
aufgebracht wurde, an die 1340 Stunden!!!

.

 

 

Einsätze:

 

 

13.06.2017 Tierrettung mehr...

11.06.2017 Brandeinsatz mehr...

01.06.2017 VU mit Menschenrettung
mehr...

30.05.2017 Brand Landwirtschaftliches Objekt mehr...

04.04.2017 BMA Fa. Wozabal mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatzstatistik 2017:

 

Technische Einsätze: 15

Brandeinsätze: 7

Aktuelles:

 

 

18.06.2017 Parte Edi Gremelmayr mehr...

18.03.2017 Badefest mehr...

22.02.2017 Übung

VU eingeklemmte Person mehr...

23.11.2016 Neue Einsatzhelme mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feste der FF Lenzing


Zum Badefest
Zum Badefest
Zum Feuerwehrfest
Zum Feuerwehrfest

Aktuelle Unwetterwarnungen

 

Aktuelle Einsätze in OÖ: 

 

Einsatzanzeige